Gumpoldskirchen

Wir möchten Ihnen hier einen Eindruck von Gumpoldskirchen vermitteln und Ihnen auch gleichzeitig einen Überblick geben, wo sich unser Betrieb befindet:

Gumpoldskirchen

Gumpoldskirchen wurde erstmals offiziell in einer Urkunde aus dem Jahre 1140 erwähnt, der Weinbau in unserer Region geht aber nachweislich auf die Römerzeit zurück. Im Mittelalter hatten hier einige Klöster ihre Lesehöfe (z.B. Berghof, Thallern, etc.). DasRathaus Gumpoldskirchen Wahrzeichen von Gumpoldskirchen ist das Rathaus, das im Renaissance-Stil mit Arcarden erbaut wurde, mit dem Pranger im Vordergrund und etwas abseits der alte Marktbrunnen. Der Schrannenplatz (= Marktplatz) mit seinem wunderschönen Ambiente bietet immer wieder Gelegenheit für viele Feste und Veranstaltungen. Das Rathaus mit Pranger und Marktbrunnen haben wir als Motiv für unsere Etiketten gewählt, um die Verbundenheit unseres Weingutes mit unserem Ort zu unterstreichen. Wir empfehlen Ihnen einen 3D Rundgang durch Gumpoldskirchen.

 

Unser Weingut befindet sich im alten, oberen Ortsteil (siehe auch Lage- bzw. Anfahrtsplan unten); Vom Rathaus (1) Ortszentrum, Richtung Baden ca. 500 m ortsauswärts, auf der rechten Seite am Fuße des Anningers in den Weingärten gelegen, erreichen Sie unseren Betrieb (2). Ein eigener Parkplatz ist vorhanden. Besuchen Sie uns einfach und überzeugen Sie sich von der bekannten Qualität unserer Weine.

Lage- bzw. Anfahrtsplan:

Plan_GK