Zierfandler-Rotgipfler, Spätlese

Zierfandler-Rotgipfler, Exclusiv 2016


Die Sorten Zierfandler und Rotgipfler sind Gumpoldskirchner Spezialitäten. Da sich beide Sorten sehr gut ergänzen, werden sie meist als Cuveè ausgebaut. Ein Synonym für Zierfandler ist Spätrot, diese Bezeichnung wird bei hohen Prädikatsweinen verwendet. Da die Spätlese erst nach der Hauptlese bei optimaler Reife geerntet wird, und dies natürlich nur niedrigste Erträge ergibt, ist dieser Wein aus den Trauben mehrerer Rieden gekeltert.

Riede: Riedencuveè

Der Wein:
Reduktives, helles Gelb; jahrgangstypische Spätlese, duftiges Geruchserlebnis; wirkt elegant und finessenreich, der Alkohol ist bestens eingebunden, die natürliche Restsüße brilliert, ein feines Gesamtkunstwerk.

Serviertemperatur: 13 - 15° C

Speisenempfehlung:
Sehr gute Eignung zu Gänseleber und Geflügelpasteten, Kalb-, und Schweinefleisch, zu Fisch (Meeresfrüchte, Muscheln - Austern), aber auch zu Wild – als Alternative zu Rotwein und zu stark gewürzten Speisen (asiatische Küche).

Werte: Alkohol 12,5 %, Säure 5,8 g/l, Restzucker 25 g/l

Bewertungen:
93/100 Parker Punkte